Sprachen
Pädagogik/ Psychologie
Kunst/ Kultur
Gesundheit/ Sport
EDV/Wirtschaft/ Technik
Umwelt/Natur
Länder/Völker
Kulinarisches
Kreatives Gestalten
Aktiv alt werden
Kinder/ Jugendliche
 
Programm / Programm / Kunst/Kultur
Programm / Programm / Kunst/Kultur
Seite 1 von 3

Kurs abgeschlossen Autorenlesung "Ich will so bleiben wie ich war" (119038)

ab Fr., 8.3., 18.00 Uhr
Dozentin: Monika Bittl

Empfang zum Weltfrauentag mit Bürgermeisterin Miriam Gruß und Autorenlesung mit Monika Bittl

Die 1. Bürgermeisterin der Stadt Gundelfingen a.d.Donau, Miriam Gruß lädt alle Bürgerinnen aus Gundelfingen, Echenbrunn und Peterswörth und alle interessierte Frauen zu einem Empfang mit Autorenlesung anlässlich des Weltfrauentages 2019 ein.

An diesem Abend wird die Spiegel-Bestsellerautorin Monika Bittl zu Gast sein und aus ihrem aktuellen Buch "Ohne meinen Mann wäre ich glücklich verheiratet" - Lesewellness für die Frau mit Anhang und aus einem weiteren Bestseller "Ich will so bleiben wie ich war" lesen.

Augenzwinkernde, ironische Bücher über das Älterwerden. -- Schauen wir heute in den Spiegel, hatten wir uns nicht nur jünger in Erinnerung - wir wünschen uns auch oftmals die Leichtigkeit der jungen Jahre zurück. Denn seltsamerweise vermehren sich mit dem Älterwerden nicht nur die Falten, sondern auch die Schrullen und heiklen Gemütszustände. Auch in Monika Bittls Umfeld treibt das Alter seltsame Blüten. So verfestigt sich von Jahr zu Jahr die Hypochondrie ihres Mannes - ein Schnupfen wird für ihn zur dramatischen Nahtoderfahrung. Und die attraktive beste Freundin ist überzeugt, dass sie nie Glück hat in der Liebe - und treibt mit ihrem Pessimismus noch den hartnäckigsten Verehrer in die Flucht.

In ihren herrlich unterhaltsamen Alltags-geschichten nimmt Monika Bittl die Tücken des Lebens in der Lebensmitte aufs Korn. Alle so tröstlich wie ein Abend mit der besten Freundin.

Die Veranstaltung ist eine Kooperation mit der VHS Gundelfingen - Frauen begegnen Frauen, der Stadtbücherei und Schreibwaren Gerblinger Gundelfingen.
Empfang zum Weltfrauentag
mit BM Miriam Gruß
und Autorenlesung mit Monika Bittl

Die 1. Bürgermeisterin der Stadt Gundelfingen a.d.Donau, Miriam Gruß lädt alle Bürgerinnen aus Gundelfingen, Echenbrunn und Peterswörth und alle interessierte Frauen zu einem Empfang mit Autorenlesung anlässlich des Weltfrauentages 2019 ein.

An diesem Abend wird die Spiegel-Bestsellerautorin Monika Bittl zu Gast sein und aus ihrem aktuellen Buch „Ohne meinen Mann wäre ich glücklich verheiratet“ - Lesewellness für die Frau mit Anhang und aus einem weiteren Bestseller „Ich will so bleiben wie ich war“ lesen.

Augenzwinkernde, ironische Bücher über das Älterwerden. -- Schauen wir heute in den Spiegel, hatten wir uns nicht nur jünger in Erinnerung – wir wünschen uns auch oftmals die Leichtigkeit der jungen Jahre zurück. Denn seltsamerweise vermehren sich mit dem Älterwerden nicht nur die Falten, sondern auch die Schrullen und heiklen Gemütszustände. Auch in Monika Bittls Umfeld treibt das Alter seltsame Blüten. So verfestigt sich von Jahr zu Jahr die Hypochondrie ihres Mannes – ein Schnupfen wird für ihn zur dramatischen Nahtoderfahrung. Und die attraktive beste Freundin ist überzeugt, dass sie nie Glück hat in der Liebe – und treibt mit ihrem Pessimismus noch den hartnäckigsten Verehrer in die Flucht.

In ihren herrlich unterhaltsamen Alltags-geschichten nimmt Monika Bittl die Tücken des Lebens in der Lebensmitte aufs Korn. Alle so tröstlich wie ein Abend mit der besten Freundin.

Die Veranstaltung ist eine Kooperation mit der VHS Gundelfingen - Frauen begegnen Frauen, der Stadtbücherei und Schreibwaren Gerblinger Gundelfingen.
Der Eintritt ist frei, um Anmeldung wird gebeten.

Kurs abgeschlossen Kulturfahrt München - Die Residenz (119039)

ab Sa., 30.3., 8.00 Uhr
Dozentin: Sonja Drost

Residenz München: Königsbau - Appartements des Königs und der Königin

Die Münchner Residenz war von 1508 bis 1918 Wohn- und Regierungssitz der bayerischen Herzöge, Kurfürsten und Könige. Eine Burg in der Nordostecke der Stadtbefestigung verwandelten die Fürsten im Laufe der Jahrhunderte in einen prunkvollen Herrschersitz und dehnten Höfe und Gärten in die Stadt hinein aus.
Räume und Kunstsammlungen aus den Epochen der Renaissance, des Frühbarock und Rokoko bis hin zum Klassizismus bezeugen den Kunstsinn und den politischen Anspruch des Hauses Wittelsbach.
Unmittelbar nach seinem Regierungsantritt 1825 begann König Ludwig I. die Residenz durch umfängliche Neubeuten zu erweitern. 1826 wurden die Arbeiten am Königsbau, einem neuen Wohnpalast im Süden des Residenzareals durch den Architekten Leo von Klenze in Angriff genommen. 1835 war die neue Königswohnung bezugsfertig.
Anhand eines Rauminventars aus dem Jahre 1835 konnten die 1944 stark zerstörten Räume wiederhergestellt werden. Somit konnte ein einzigartiges Ensemble des Spätklassizismus für München wiedergewonnen werden.
Seit 2007 wurde der Königsbau der Residenz am Max-Joseph-Platz nun abermals saniert. Viele Säle und prunkvolle Raumfolgen waren zum Teil jahrelang nicht mehr zugänglich. Seit Sommer 2017 ist der Wohnpalast nun saniert und restauriert. Hereinspaziert!

Ablauf:
08.00 Uhr Abfahrt von Gundelfingen mit Zustieg in Dillingen und Lauingen
10.15 Uhr Führung im Königsbau der Residenz
anschl. Zeit zur freien Verfügung oder Möglichkeit zum Besuch der Ausstellung "Alex Katz" im Museum Brandhorst
17.00 Uhr Rückfahrt

Busunternehmen: Dirr-Reisen
Gebühr: € 38,- für Fahrt, Eintritt und Führung
Aufpreis für Eintritt und Führung Alex Katz: Gebühr: € 14,-

Kurs abgeschlossen Kunstfahrt München - Alex Katz im Museum Brandhorst (119040)

ab Sa., 30.3., 8.00 Uhr
Dozentin: Sonja Drost

ALEX KATZ- Ausstellung im Museum Brandhorst

Mit Alex Katz stellt das Museum Brandhorst einen der bekanntesten und beliebtesten Künstler der letzten Jahrzehnte vor. Alex Katz (*1927, Brooklyn, New York) gilt als einer der Wegbereiter der Pop Art. Sein 70 Jahre umspannendes Oeuvre ist ganz dem Moment, dem Hier und Jetzt verschrieben. Wiederholt greift er Themen aus seinem unmittelbaren Umfeld auf: Porträts von Familie und Freunden, Szenen sozialter Interaktion sowie Landschafts- und Architekturausschnitte. Sein Gespür für narrative Details und malerisch sensitive Oberflächen setzt er in ein Spannungsverhältnis mit der Formensprache von Film, Mode und Werbung.

Die Schau umfasst eine Reihe kleiner Bilder, Skizzen und Vorzeichnungen, die teils in direktem Zusammenhang mit den gezeigten großformatigen Gemälden stehen. Sie geben wichtige Einblicke in den vielschichtigen Arbeitsprozess des Künstlers.

Die Ausstellung des Museums Brandhorst schöpft aus der eigenen umfangreichen Sammlung des Künstlers - darunter Meisterwerke aus seiner langen Karriere - ergänzt durch Schlüsselwerke aus anderen öffentlichen und privaten Sammlungen.

Ablauf:
08.00 Uhr Abfahrt von Gundelfingen mit Zustieg in Dillingen und Lauingen
Zeit zur freien Verfügung oder Möglichkeit zum Besuch des Königsbau der Residenz
15.00 Uhr Führung durch die Ausstellung Alex Katz
17.00 Uhr Rückfahrt
Busunternehmen: Dirr-Reisen

Gebühr: € 38,- für Fahrt, Eintritt und Führung
Aufpreis für Eintritt und Führung Residenz: Gebühr: € 14,-

Kurs abgeschlossen Rund ums Ulmer Münster (119041)

ab Do., 25.4., 13.00 Uhr
Dozentin: Sonja Drost

Ulms neue Mitte: Moderne trifft auf Mittelalter

Die Faszination lebendiger Stadtstrukturen!
Neugierig kommen sie nach Ulm: Studenten der Architektur und renommierte Meister ihres Faches, wache Städteplaner und Journalisten für Baukunst. Begeistert reagieren sie auf die hohe Qualität der "Neuen Mitte in Ulm".
Weil aber gerade auf diesem Felde gilt: "Man sieht nur, was man weiß", erklären wir beim Rundgang die sieben neuen Gebäude im alten Herzen der Stadt Ulm in ihrer umfassenden Bedeutung.

Ablauf:
13.38 Uhr Abfahrt vom Bahnhof Gundelfingen mit agilis (ag 84248), Zustieg in Dillingen und Lauingen möglich
14.30 Uhr Führung mit Ingeborg Boeck
19.42 Uhr Rückfahrt mit agilis (ag 84295)

Gebühr: € 23,- für Fahrt und Führung

Kurs abgeschlossen Hopfen, Obst und Wasserwege (119042)

ab Fr., 10.5., 8.30 Uhr
Dozent: StudienrektorManfred Gloss

Eine Tagesfahrt rund um den Brombachsee

Bei dieser Busfahrt ins südliche Mittelfranken rund um den Brombachsee besuchen wir zunächst das neugestaltete Hopfenmuseum in Spalt, welches 2017 den Bayerischen Museumspreis erhielt. Hier können Sie mit allen Sinnen diese Sonderkultur zur Bierherstellung im Rahmen einer Führung entdecken - und natürlich auch probieren!

Nach dem Mittagessen wenden wir uns nach dem Hopfen einer anderen Sonderkultur zu: Dem Steinobstanbau und hier wiederum den Kirschen. Neben fachkundigen Erläuterungen können sie vor Ort die Produkte probieren und erwerben.

Schließlich folgen noch Erklärungen zu natürlichen und künstlichen Wasserwegen rund um Gunzenhausen. Neben dem Brombachsee und dem Altmühlsee wollen wir bei gutem Wetter einen kaum bekannten Wasserweg am Oberlauf eines Baches in einem Wald aufsuchen. Lassen Sie sich überraschen!

Ablauf:
08.30 Uhr Abfahrt in Gundelfingen (Zustieg in Medlingen, Lauingen und Dillingen möglich)
20.30 Uhr Rückkehr

Busunternehmen: Dirr-Reisen

Die detaillierten Zeiten werden Ihnen mit der Anmeldebestätigung etwa eine Woche vorher zugeschickt.

Gebühr: € 44,- für Busfahrt und Führung

Anmeldeschluss: 29. April 2019

Anmeldung auf Warteliste Musical-Fahrt nach Ulm: EVITA Kat. I (119043)

ab Sa., 13.7., 19.00 Uhr
Dozentin: Sonja Drost

EVITA auf der Ulmer Wilhelmsburg
Musical von Andrew Lloyd Webber, Gesangstexte von Tim Rice
Deutsch von Michael Kunze

Ein Hauch argentinischer Leidenschaft schwebt im Sommer über der Wilhelmsburg.
"Evita" - das Erfolgsmusical über das Leben der Präsidentengattin Eva Perón, die zwischen 1945 und 1952 die Herzen ihrer argentinischen Landsleute in Bann schlug.
Als eine der ikonischen Frauengestalten des 20. Jh. war Maria Eva Duarte de Perón eine Person, geprägt von tiefer Liebe und größtem Misstrauen; sie war stilsicher und tragisch wie Jackie Kennedy und so feengleich schön wie Grace Kelly.
Das Musical wird von einer weiteren schillernden Kultfigur erzählt: Che Guevara beschreibt den Autstieg des Mädchens aus einfachen Verhältnissen zur glamourösen First Lady - und er zweifelt an Evitas Heiligenstatus...

Das Ambiente der Ulmer Wilhelmsburg verleiht der Aufführung sicher einen besonderen Charme. Die überdachten Tribünenplätze bieten gute Voraussetzungen für diese Open-Air-Veranstaltung.

Ablauf:
19.00 Uhr Abfahrt von Gundelfingen mit vorge-schaltetem Einstieg in Dillingen und Lauingen
20.30 Uhr Beginn der Vorstellung
Rückfahrt: nach Konzertende gegen 23.00 Uhr

Busunternehmen: Dirr-Reisen

Gebühr für Fahrt und Musicalkarte: Kat. I: € 49,-



Anmeldung bis 20. Mai 2019!

Anmeldung auf Warteliste Musical-Fahrt nach Ulm: EVITA Kat. II (119044)

ab Sa., 13.7., 19.00 Uhr
Dozentin: Sonja Drost

EVITA auf der Ulmer Wilhelmsburg
Musical von Andrew Lloyd Webber, Gesangstexte von Tim Rice
Deutsch von Michael Kunze

Ein Hauch argentinischer Leidenschaft schwebt im Sommer über der Wilhelmsburg.
"Evita" - das Erfolgsmusical über das Leben der Präsidentengattin Eva Perón, die zwischen 1945 und 1952 die Herzen ihrer argentinischen Landsleute in Bann schlug.
Als eine der ikonischen Frauengestalten des 20. Jh. war Maria Eva Duarte de Perón eine Person, geprägt von tiefer Liebe und größtem Misstrauen; sie war stilsicher und tragisch wie Jackie Kennedy und so feengleich schön wie Grace Kelly.
Das Musical wird von einer weiteren schillernden Kultfigur erzählt: Che Guevara beschreibt den Autstieg des Mädchens aus einfachen Verhältnissen zur glamourösen First Lady - und er zweifelt an Evitas Heiligenstatus...

Das Ambiente der Ulmer Wilhelmsburg verleiht der Aufführung sicher einen besonderen Charme. Die überdachten Tribünenplätze bieten gute Voraussetzungen für diese Open-Air-Veranstaltung.

Ablauf:
19.00 Uhr Abfahrt von Gundelfingen mit vorge-schaltetem Einstieg in Dillingen und Lauingen
20.30 Uhr Beginn der Vorstellung
Rückfahrt: nach Konzertende gegen 23.00 Uhr

Busunternehmen: Dirr-Reisen

Gebühr für Fahrt und Musicalkarte: Kat. II: € 45,-

Anmeldung bis 20. Mai 2019!

Kurs abgeschlossen Vortrag "Die Ausgrabung in Echenbrunn" (119045)

ab Di., 9.4., 19.30 Uhr
Dozentin: Anja Seidel

Vortrag über die Grabungsergebnisse
Bevor in Echenbrunn neue Bauplätze entstehen konnten, mussten Archäologen das Flurstück genauer untersuchen. Bei den Grabungen kamen nicht nur Teile einer 2500 Jahre alten Siedlung zum Vorschein, sondern auch über 200 Bestattungen eines spätmittelalterlichen Friedhofs aus der Zeit des Klosters Echenbrunn. Die anthropologischen Untersuchungen der Knochen liefern interessante Hinweise zu den Lebensumständen der spätmittelalterlichen Bevölkerung, und die Grablegen geben Einblicke auf die damals üblichen Bestattungssitten.

Eintritt frei, um Anmeldung wird gebeten.

Anmeldung auf Warteliste Theaterabonnement THEATER ULM 2018/19 (119046)

ab Mo., 1.10., Uhr
Dozentin: Sonja Drost

Theaterservice der VHS Gundelfingen
Abonnement Theater Ulm

Das Besucherring-Abo bietet Vorstellungen am Mittwoch, Freitag, Samstag, und Sonntag an. Freitags bringt ein Bus mit Zustieg in Dillingen, Lauingen und Gundelfingen die Theaterbesucher nach Ulm; an den anderen Abo-Tagen sind Sie Selbstfahrer.

Wählen Sie zwischen 4 verschiedenen Möglichkeiten aus:
Im großen Besucherring-Abo sehen Sie 11 Produktionen der laufenden Spielzeit.
Im kleinen Besucherring-Abo gibt es 7 Vorstellungen aus allen 3 Sparten.
Das Musiktheater-Pur-Abo zeigt 4 große Opern.
Das Schauspiel-Pur-Abo bietet 4 abwechslungsreiche Schauspielaufführungen.

5 verschiedene Preisgruppen stehen zur Auswahl.
Als Abonnement erhalten Sie folgende Vergünstigungen:
• 25 % Ersparnis bei jeder Vorstellung
• Ermäßigung für Schüler und Schwerbeschädigte
• Fester Platz während der gesamten Spielzeit
• Die Miete ist übertragbar
• Bequeme Ratenzahlung.

Das Programm für die Spielzeit 2018/19 liegt in der Geschäftsstelle auf und wird auf Wunsch gerne zugesandt.

Der Spielplan ab Oktober 2018 sieht folgende Aufführungen vor:
Musiktheater:
„Das schlaue Füchslein“ (Oper von Leos Janácek)
„My Fair Lady“ (Musical von Frederick Loewe)
„Lucia di Lammermoor“ (Oper von Gaetano Donizetti)
„Der Vetter aus Dingsda“ (Operette von Eduard Künnecke)
„Der fliegende Holländer“ (Oper von Richard Wagner)
„Written on Skin“ (Oper von George Benjamin)

Ballettabend:
„Gesichter der Großstadt“ (Tanztheater von Reiner Feistel)

Schauspiel:
„Die Räuber“ (Schauspiel von Friedrich Schiller)
„Von morgens bis mitternachts“ (Schauspiel von Georg Kaiser)
„Soul Kitchen“ (Schauspiel nach dem Film von Fatih Akin)
„Terror” (Schauspiel von Ferdinand von Schirach)

Anmeldung und Auskunft über die VHS-Geschäftsstelle im Rathaus, Zi. 04,
Telefon: 09073/999-119
Geschäftszeiten: Montag - Donnerstag von 8.30 - 11.30 Uhr und Donnerstagnachmittag von 14.00 - 17.30 Uhr.

Kurs abgeschlossen HBV: Fasching auf der Bleiche (119047)

ab Do., 28.2., 11.00 Uhr
Dozentin: Walter Hieber

Bereits ab 11.00 Uhr können sich alle Faschingsfreunde bei einem närrischen Früh-shoppen auf die tollen Tage einstimmen. Und wer erst abends Zeit hat, ist ab 19.00 Uhr recht herzlich zur "Gumpen-Party" eingeladen - Glinke auf!

Information und Anmeldung unter www.bürgerverein-gundelfingen.de
oder bei Walter Hieber, Mobil 0170 34 70 451



Seite 1 von 3