Sprachen
Pädagogik/ Psychologie
Kunst/ Kultur
Gesundheit/ Sport
EDV/Wirtschaft/ Technik
Umwelt/Natur
Länder/Völker
Kulinarisches
Kreatives Gestalten
Aktiv alt werden
Kinder/ Jugendliche
 
Programm / Programm / Pädagogik/Psychologie
Programm / Programm / Pädagogik/Psychologie

Kurs abgeschlossen Aktiv alt werden: Ins Senioren- oder Pflegeheim - was nun? (118011)

ab Do., 8.3., 19.00 Uhr
Dozent: StudienrektorManfred Gloss

Offener Vortrag mit Fragerunde

Die Situation kommt für die Betroffenen und ihr Umfeld fast immer unverhofft – durch eine Erkrankung geht die Selbständigkeit teilweise oder komplett verloren und es stellen sich plötzlich viele Fragen: "Ins Altenheim? Ich doch nicht! Oder doch?"
Nicht wenige verdrängen das Problem und verhindern so eine für sie optimale Lösung, wenn die eigenen vier Wände nicht mehr ausreichend sind. Mit diesem Vortrag und einer anschließenden Fragerunde wollen wir dafür sensibilisieren, sich rechtzeitig um einen passende Unterbringung im Alter zu kümmern. Dabei spricht das Führungsteam vom Haus der Senioren grundlegende Fragen an und erläutert verschiedene Lösungsszenarien wie z.B.:

• Welche Kosten kommen auf mich zu?
• Wie viel Rente bleibt mir?
• Wer hilft mir wenn das Geld nicht reicht?
• Wodurch unterscheiden sich Altenheim und Betreutes Wohnen?
• Welche Alternativen gibt es zu einer stationären Versorgung?
• Wie sieht das häusliche Umfeld in einer Einrichtung aus?
• Wie schnell kann ich einziehen?

Plätze frei Alpha-Tiefenentspannung und Imagination (118026)

ab Do., 1.3., 20.00 Uhr
Dozent: Karl Heger

Diese alte Technik der Selbstversenkung und Innenschau strebt eine Weiterentwicklung der Persönlichkeit an. Ob mit oder ohne Vorerfahrung bietet Ihnen die Alpha-Tiefenentspannung die Möglichkeit zur Erholung, Entspannung, Aufhellung unbewusster Vorgänge und Anre-gung der Selbstheilungskräfte.
Sie erleben hier einen Weg, der es Ihnen ermöglicht, von der Hektik des Alltags zu lassen, Ruhe, Ausgeglichenheit und Gelassenheit zu erfahren.
Mitzubringen: Lockere Kleidung, Decke und kleines Kissen
Keine Anmeldung erforderlich!

Plätze frei Was mein Körper mir sagen möchte (118027)

ab Mi., 16.5., 18.00 Uhr
Dozentin: Ulrike Wagner

Alles, was im Leben geschieht, hat einen tiefen Sinn; in allem steckt eine Botschaft. In jeder Krankheit, in jedem Ereignis. Alles im Außen spiegelt uns etwas in unserem Inneren. Diese Zusammenhänge verstehen zu lernen, ist das Ziel dieses Vortrags. Was unser Körper uns zeigt, ist der Zustand unseres Bewusst- und Unbewusstseins. Für alle Krankheiten haben wir uns einmal entschieden, unbewusst. Der Vortrag zeigt an vielen Beispielen, z.B. an wiederkehrender Herpes usw. die entscheidenden Ursachen für Krankheiten auf und den Heilungsweg, den jeder gehen kann. Den Abend runden wir mit einer schönen Entspannung durch Körperkerzen ab - entweder Alleinanwendung oder gegenseitige Anwendung möglich.
Mitzubringen: Kissen, Isomatte, Decke
€ 15,00 für Materialkosten (vor Ort zu bezahlen)

Plätze frei Glück ist machbar (118028)

ab Sa., 16.6., 14.00 Uhr
Dozentin: Carolin Danner

Workshop
Alle Menschen suchern nach Glück. Aber wie können sie es finden? Und wenn sie es gefunden haben, woran merken sie, dass dies das Glück ist, nachdem sie gesucht haben?
Dieses Seminar mit geistigen und körperlichen Übungen und Meditationen hilft Ihnen, Ihren Körper wieder zu spüren und Ihr Glückspotential zu erkennen und entfalten.
Bei gutem Wetter findet ein Teil des Workshops im Freien statt!
Mitzubringen: bequeme Kleidung, Yogamatte, Decke, warme Socken, Schreibzeug.

Anmeldung möglich Freunde alternativer Heilmethoden (118066)

ab Do., 15.2., 20.00 Uhr
Dozentin: Christine Knauer

Arbeitskreis
Aus dem seit über zehn Jahren bestehenden "Arbeitskreis energetische Informationen" ist ein offener Freundeskreis gewachsen. Im Vordergrund stehen der Austausch von Mensch zu Mensch, Hilfe zur Selbsthilfe, Selbst-Wahrnehmung der eigenen "Schätze".
Gelegentlich finden auch Vorträge über Gesundheitsthemen und deren neueste wissenschaftliche Erkenntnisse statt.
Neue Teilnehmer sind jederzeit herzlich willkommen.

Kurs abgeschlossen Die Macht Ihrer Selbstheilungskräfte (118069)

ab Mi., 21.3., 19.00 Uhr
Dozentin: Rita Peter-Mayer

Wo sitzen die Selbstheilungskräfte, was bewirken sie, was stört sie und vor allem - wie kommen diese Kräfte wieder zu ihrer normalen Funktion? Auf diese Fragen und mehr erhalten Sie in diesem Vortrag Antworten.
In Theorie und Praxis erfahren Sie die positive Auswirkung der Aktivierung Ihrer Selbst-heilungskräfte. Mittels des 1A Zellreaktivtests wird das individuelle Heilungspotential sichtbar gemacht.
Ziel des Abends ist es, das Bewusstheit zu steigern, Selbstverantwortung zu übernehmen und wirkungsvolle Wege zur aktiven Mithilfe der Steigerung der Gesundheit kennenzulernen.

Plätze frei Selbstheilungskräfte beschleunigen - geht das? (118070)

ab Mi., 13.6., 19.00 Uhr
Dozentin: Rita Peter-Mayer

Akute Verletzungen oder Unfallfolgen schnell in die natürliche Heilung bringen.
Schnelle und effektive Hilfe bei Verletzungen ist nicht nur im Urlaub sehr angenehm. Wo sitzen diese Kräfte, was bewirken sie, was stört sie und vor allem - was könnten Sie tun, um die Selbstheilungskräfte schnell wieder zu ihrer normalen Funktion zu bringen? Auf diese Fragen und mehr erhalten Sie in diesem Vortrag Antworten.
In Theorie und Praxis erfahren Sie die positive Auswirkung der Aktivierung Ihrer Selbstheilungskräfte. Mittels des 1A und 2A Zellreaktivtests wird das individuelle Heilungspotential sichtbar gemacht.

Anmeldung möglich Autogenes Training und Tiefenmuskelentspannung (118083)

ab Do., 7.6., 18.30 Uhr
Dozent: Udo Neumann

"Überleben im Stress"

Ziel des Kurses ist es, einen Weg zu finden, mit autogenem Training und Tiefenmuskelent-spannung Stress, Angst, Ärger, Nervosität und Verkrampfungen abzubauen und positive Faktoren wie Lebenslust, Ausgeglichenheit, Gelassenheit und Freude zu verbessern.
Bei Kopfschmerzen, Rheuma, Allergien, Asthma, Herz-Kreislauf-Erkrankungen usw. werden diese Verfahren klinisch eingesetzt.
Auch zur Konzentrationssteigerung, Motivation und allgemeinen Leistungssteigerung (Beruf, Sport) ist autogenes Training unentbehrlich - was viele Hochleistungssportler beweisen.
Mitzubringen: bequeme Kleidung, Decke, Kissen, Isomatte, warme Socken